Mitmachen bei den 16. Gesundheits- und Sportwochen:

Programm

Das Programm der 16. Gesundheits- und Sportwochen für Böblingen und Sindelfingen.

Markthalle-BB

In der Markthalle-BB präsentieren regionale Unternehmen ihre hochwertigen Angebote.

Buch Neustart ...

Das Buch "Neustart für ein gesundes Miteinander" zu den Gesundheits- und Sportwochen.

Die 16. Gesundheits- und Sportwochen in Böblingen und Sindelfingen vom 15.03.-28.03.2021

Wir möchten auch 2021 ein volles Programm für einen guten Start im neuen Jahr anbieten. In unsicheren Zeiten ist es wichtig, mit Zuversicht Perspektiven aufzuzeigen, Mut zu machen und neue Wege für ein gesundes Miteinander zu gehen. Seien Sie dabei, on- oder offline!

Facebookinstagram icon

Folge den Gesundheits- und Sportwochen bei facebook und instagram #gesundheitsundsportwochen

Vielfältige Formate bei den Gesundheits- und Sportwochen

  • Auf dem Weg zur Erfüllung – die Auftaktveranstaltung im Sensapolis

    Auf dem Weg zur Erfüllung – die Auftaktveranstaltung im Sensapolis

    Die Auftaktveranstaltung der 14. Gesundheits- und Sportwochen im Sensapolis. Es gibt ihn nicht, den einen Weg, der zur Erfüllung führt, zu WEITER
  • Lachen ist gesund!

    Lachen ist gesund!

    Seit 2012: Humor, der gut tut... Wolfgang GastelKreishandwerksmeister   „Ich heiße sie alle im Namen der Kreishandwerkerschaft Böblingen willkommen.“ So WEITER
  • Food-Speaker-Event BB - gesund kann so lecker sein!

    Food-Speaker-Event BB - gesund kann so lecker sein!

    Vier Experten aus dem Foodbereich reden über essen und trinken. Klingt langweilig, fade wie eine Suppe ohne Salz? Weit gefehlt, WEITER
  • Die Talent-Arena! Der Ort für die jungen Wilden!

    Die Talent-Arena! Der Ort für die jungen Wilden!

    Begeisterung vorleben, Begeisterung entfachen, zum Mitmachen, Nachmachen oder Ausprobieren animieren – das ist das Ziel dieser Veranstaltung. Kinder und Jugendliche im
  • 1
  • 2

Kalender 23032010Im Rahmen der Gesundheits- und Sportwochen 2017 lädt die Kreishandwerkerschaft Böblingen und der Stadtanzeiger getreu dem jährlichen Motto "Lachen ist gesund" zum Handwerkerabend "Schwoba Komede - gschwätzt, xonga ond glacht" mit den Bronnweiler Weiber, Hillus Herzdropfa, Kehrwoch Mafia, Maruks Zipperle, Alois und Elsbeth Gscheidle und Wulf Wager, ein.

schwobe komedeBild: Schwoba Komede

Sieba Schwoba – gschnitta oder am Stück

Mit dabei sind: Die Bronnweiler Weiber, das sind Friedel Kehrer und Märy Lutz – zwei Frauen mit Kultstatus. Beide reden, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist: Sie liefern schwäbisches Kabarett vom Feinsten, strapazieren die Lachmuskeln der Zuschauer und geben im Schwabendialekt Weisheiten zum Besten.

Die Kabarettisten Alois und Elsbeth Gscheidle sind seit mehr als 20 Jahren auf den Bühnen und vor den TV-Kameras unterwegs. Sie verkörpern ein schwäbisches Ehepaar vom alten Schlag: Elsbeth mit Birzel auf dem Kopf und legendärem Haushaltsschurz fegt kräftigdeftig mit ihrer Schwertgosch über den Klatsch und Tratsch im Flecka. Alois, mit Hosenträger und gelbem Pullunder bewaffnet, ist schlitzohrig, hintersinnig und schwäbisch-gscheid. 

Manche tanzen mit den Beinen, er tanz mit dr Gosch – Markus Zipperle. Die schnellste Gosch em Schwobaland steht als Mundartschauspieler auf der Bühne. In seinem tabulosen Programm macht er vor nichts und niemandem halt, hat aber trotzdem immer auch ein schelmisches Grinsen parat, das dem Publikum zeigt: »Ist doch alles nur Spaß!« Frei nach dem Motto: »Der will doch nur spielen«.

Hillu’s Herzdropfa erzählen und zeigen Geschichten und Begebenheiten von dr Alb ra. Wo’s menschelet, do geits au Medala. Diese Medala hat Hillu Stoll unter ihren Mitmenschen gesammelt und aufgeschrieben. Die meistgestellte Frage der Albschwoba ist: »Wa widd du?« Diese Frage kennzeichnet den lebensbejahenden und zuversichtlichen Albschwoba aus.

Schwarzer Anzug, Hut und Krawatte, dazu ein gelbes Hemd – so treten die beiden Musiker Buddy Bosch und Bernd »Stecki« Steckroth als die Kehrwoch Mafia vor ihr Publikum. Wer wissen will, was die Nachbare im Schilde führt, wer die »Kehrwoch« nicht macht oder welches weltbekannte Stück ursprünglich aus dem Schwäbischen stammt, der ist hier richtig.

Herzlich willkommen zur Selbsthilfegruppe für emanzipationsirritierte Schwaben-Männer: Wulf Wager, Speerspitze der schwäbischen Männerbefreiungsbewegung, verhilft zu einem lachmuskelgestärkten Selbstbewusstsein, das wenigstens bis zur Erreichung der heimischen Türschwelle reichen wird. »Männer send au Leut« ist das aktuelle Programm der »rotzfrechen« Gosch.

   
Veranstalter: Stadtanzeiger  
Veranstaltungsort: Kongresshalle Böblingen
Ida-Ehre-Platz 1
71032 Böblingen
Google-Maps
 
Datum: 23.3.2017  
Beginn: 20.00 Uhr  
Ende:    
Eintritt: Unsere Mitglieder können zum Vorzugspreis von 25,20 € exklusive über die Kreishandwerkerschaft Böblingen Karten bestellen. Der Regulärpreis beträgt 28,00 €.  
Kartenbestellungen:

Ticketvorverkauf bitte hier klicken

 


logoStadtanzeiger Businesswochen 270

ernlegrafik weiss